Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Analogwerte einlesen

  1. #1
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe hier einiges über Analogwertskalierung gelesen, leider war für mein Problem bisher nichts passendes dabei (oder ich habs nicht gefunden).

    Ich habe einen Klappenantrieb, bei dem das Rückmeldesignal, wo die Klappe grad steht, im Bereich von 2 bis 10V liegt.
    Nun möchte ich dieses Signal auf 0% (=2V) bis 100%(=10V) skalieren. Der AI geht aber von -10V bis +10V.
    Zitieren Zitieren Analogwerte einlesen  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    welche steuerung? bei s7-300/400 siehe fc105
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  3. #3
    Placebo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ist eine S7-315-2DP

    naja, wenn ich die FC105 nehme und als Grenzen 0 (untere) bis 100 (obere) eintrage, habe ich, wenn ich den PEW auf 2V=5529Int simuliere schon 10%. (hier sollte er aber bei bei 0% stehen)
    wenn ich als Grenzen 2 (untere) bis 10 (obere) eintrage, hat mein fc105 ausgang bei 0int 2(V), er sollte aber ja erst bei 5529int anfangen.
    Geändert von Placebo (19.08.2013 um 09:45 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    @Placebo:
    das habe ich jetzt komplett nicht verstanden ...
    Was hast du an welchen IN's des FC eingetragen und was hat das dann bewirkt bzw. was möchtest du, dass es bewirkt ?
    Welcher Wert (skaliert) soll bei welchem Spannungseingang kommen ?

    Gruß
    Larry

  5. #5
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Versuch doch mal Grenze (untere) -10

    Alternativ:

    Baustein anklicken
    F1 drücken
    Formel angucken
    selbst nachprogrammieren

    Grüße

    Marcel

  6. #6
    Placebo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ok also, mein analoger Eingang ist auf +-10V eingestellt.
    -10V =-27648integer (int) 0V=0int und +10V= +27648INT

    Mein Klappenantrieb liefert aber eine Rückmeldung im Bereich von +2V bis +10V
    2V müssten dann doch 5529INT entsprechen oder?!

    Die Rückmeldung möchte ich so skalieren, dass +2V = 0% entsprechen(Klappe zu) und +10V = 100% entsprechen(Klappe auf)


    Wenn ich jetzt die fc105 von 0 bis 100 (%) skaliere, hab ich bei 2V(bzw.5529INT) am PEW schon 20% an meinem OUT der FC105.

  7. #7
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    hm was ist wenn du einfach bei deinem Minimumwert deine 5529 Subtrahierst ( damit du auf Null bist ) und dann mit dem FC105 Skalierst ?

    Als Test 0 Low High 125

  8. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    @Crack:
    dann hast du aber nicht mehr 100% bei 10 V (sondern nur noch ca. 80 %).

    @TE:
    Du mußt dann natürlich den Scale von -xyz% bis 100% gehen lassen - ich habe gerade nicht die Muse den korrekten Wert zu errechnen - das läßt sich aber über die Steigung machen ...

    Gruß
    Larry

  9. #9
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Servus,

    Hier mal ein Codeschnipsel mit dem das Skalieren funktionieren müsste. Der FC105 geht immer von 0 Volt als Untergrenze aus, bzw von -10V bei bipolarer Betriebsart.

    Code:
          L     27648
          L     5529
          -I    
          ITD   
          DTR   
          L     1.000000e+002
          TAK   
          /R    
          L     "Eingangswort"
          +     -5529
          ITD   
          DTR   
          *R    
          T     "Skalierter Wert" // als Real
    mfG Aventinus

  10. #10
    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    1.122
    Danke
    229
    Erhielt 208 Danke für 176 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Skalierung -150 bis +100. -150 entspricht -10V , 0 entspricht +2V und 100 entspricht +10V.
    Gruß
    190B

Ähnliche Themen

  1. Analogwerte einlesen und vergleichen
    Von Elektrikus im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 15:37
  2. Analogwerte über USB einlesen und an S7 übertragen
    Von sailor im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 18:04
  3. S5 CPU945 Analogwerte einlesen
    Von hoelle1985 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 12:36
  4. Analogwerte mit 8MC11 einlesen und vergleichen
    Von Chry007 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 14:13
  5. Analogwerte mit einer 313C einlesen
    Von Atlas im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 18:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •