TIA Lösung: Email Versenden TIA

Tobi214

Active member
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Hallo, fragt mich nicht woran es jetzt gelegen hat, aber eben habe ich auf einmal Email bekommen :).
Danke für die Hilfe
 

Tobi214

Active member
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Mal eine andere Frage.
Wenn der PORT 25 freigegeben ist für die SPS, was kann passieren, wenn mir jemand etwas böses will.
Kann er darüber auf die gesamte SPS zugreifen ?
 

MSB

Well-known member
Beiträge
7.124
Punkte Reaktionen
1.604
Mal eine andere Frage.
Wenn der PORT 25 freigegeben ist für die SPS, was kann passieren, wenn mir jemand etwas böses will.
Kann er darüber auf die gesamte SPS zugreifen ?
Warum sollte der Port 25 denn für die SPS freigegeben sein?
Die Verbindung wird hier klar von SPS -> SMTP-Server initiiert, insofern ist bei üblicher Konfiguration noch nicht mal überhaupt eine Anpassung des Internet-Routers nötig.
Eine Verbindung rückwärts, also INET -> SPS ist alleine durch NAT schon ausgeschlossen. Die übliche Routerseitige Firewall tut ihr übriges.
 

Tobi214

Active member
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Du hast recht, es geht auch so. Ich hatte immer wieder was im Internet gelesen, das man den Port25 freigeben muss.
Danke
 

Hesse

Well-known member
Beiträge
704
Punkte Reaktionen
89
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wie ist das mit der Verschlüsselung?
Ich habe jetzt ein Provider der hat umgestellt, sagt aber:

>Port 25 ist weiterhin offen für unverschlüsselten Versand.

>Nur die Benutzer-Authentifizierung muss aktiv sein
Das ist doch gegeben, es wird sich ja am Server angemeldet mit Benutzerahme und PW.

>Die Benutzerdaten müssen Verschlüssele übertragen werden
Hier ist wohl das Problem … Bekommt man das hin?
Das verwendete Base64 für die Benutzerdaten ist ja nur einen Kodierung aber keine Verschlüsselung

Ist mein Verständnis soweit richtig?
Gruß
 

Dantical

Well-known member
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
2
Hallo Zusammen,

ich probier gerade die E-Mail Funktion TMAIL_C und bekomme immer wieder denn Fehlercode 8530 zurück.
Ich kann aber beim besten Willen nichts über diesen Fehler finden.... ne tricky geschichte.

Vll hat von euch jemand denn selben Fehler schon mal gehabt ?!

email.JPG

Gruß
Dantical
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.471
Punkte Reaktionen
2.538
Wenn ich es richtig sehe, dann versucht du eine Mail über "mail.gmx.net" zu versenden.
Ich hab jetzt kein gmx-Konto und frag mich ob gmx überhaupt eine "fremde" Absenderadresse "Home@mycpu.com" annimmt.


Klappt überhaupt der Versand vom PC mit dieser Konfig?

Wenn ja, eine weitere häufige Fehlerquelle sind die Versionen von TIA, Hardware und Baustein.
Bei der 1200er hat sich viel geändert. Verschlüsselter Versand geht - meines Wissens - erst ab TIA V14.

In der Anleitung https://support.industry.siemens.com/cs/ww/de/view/46817803 ist es eigentlich recht gut beschrieben

Gruß
Blockmove
 

Dantical

Well-known member
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
2
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Guten Morgen Blockmove,

genau ich 'Versuche' via mail.gmx.net meinen E-Mail versand.
Die Siemens Anleitung bin ich auch schon rauf und runter....
Ich habe meine smtp Adresse via ping mail.gmx.net ausgelesen und eingetragen. TIA verwende ich V15.0 und TMAIL-C V5.0, Hardware S7-1214C V4.2.2

Also mein normaler E-Mail versand über mein GMX Konto funktioniert.
Bei der Absenderadresse habe ich nun mal meine echte EMail Adresse eingetragen, folgt jedoch der selbe Fehler. Kann ich bei Absenderadresse keine
Fantasieadresse eintragen ?

Im Instanz-DB steht auch noch folgende Meldung mit der ich Nix anfangen kann.

email2.JPG

Gruß
aus Bayern
 
Zuletzt bearbeitet:

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.471
Punkte Reaktionen
2.538
Die Fehlermeldung deutet auf Fehler bei der Verschlüsselung hin.

Ich bin zwar nicht ganz auf dem Laufenden beim Thema EMail-Versand, aber benötigt man nicht einen CP1243 für den verschlüsselten Versand?
Zumindest steht das in der Anleitung

Code:
Die Systemdatentypen "TMail_V4_SEC", "TMail_V6_SEC oder
"TMAIL_QDN_SEC" werden ab STEP 7 V14 von folgenden Komponenten
unterstützt:

 CP 1543-1 ab V2.0

 CP 1542SP-1 IRC ab V1.0

 CP 1543SP-1 ab V1.0

 CP 1243-1 ab V2.1

 CP 1242-7 GPRS ab V2.1

 CP 1243-7 LTE ab V2.1

 CP 1243-8 ab V2.1

Bei meiner Homeautomation nutze ich übrigens Node-Red zur Alarmierung per Mail

Gruß
Blockmov
 

Hesse

Well-known member
Beiträge
704
Punkte Reaktionen
89
Hallo,
versuch es über @smart-mail.de das ist einer der wenigen Provider die noch unverschlüsselt zulassen.
Hier kann ich dir auch aktuell zusagen dass es immer noch funktioniert.
 

Dantical

Well-known member
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
2
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Blockmove, Hallo Hesse,

Es sollte ein unverschlüsselter Email Versand direkt über denn ethernetport der S7 1214C gemacht werden.

Nach genauer Recherche bin ich jetzt genau darauf gekommen dass der Baustein eine SSL Verschlüsselung anfordert.

Hab jetzt mal wie Hesse meinte einen Account bei smart-mail angelegt, komme jedoch erst am Wochenende zum testen.

Schon mal vielen Dank für eure Infos

Gruß
Dantical
 

ece8248

Active member
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Hat jemand geschafft die Anweisung TMAIL_C mit GMX in Betrieb zu nehmen. Meine Teststation besteht gerade aus einer ET200SP 1510SP F-1 PN CPU und einem 1542SP-1 IRC CP. Ich habe mit beiden Datentypen probiert also TMail_QDN_SEC und TMail_V4_SEC laut der Anleitung von Siemens aber es funktioniert nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoGi65

Well-known member
Beiträge
231
Punkte Reaktionen
21
Hat jemand geschafft die Anweisung TMAIL_C mit GMX in Betrieb zu nehmen.

Falls es Dir gelingt, wäre es nett, wenn Du Bescheid gibst. ;) Hast Du das Zertifikat von GMX installiert? Siehst Du das auch offline?

Hab für die CP für verschlüsselten Versand einen eigenen Beitrag gemacht - CP 1543-1 Mail Zertifikate - bin aber auch noch nicht weitergekommen.
Ich muß noch mal ganz von vorne anfangen, bzw. hoffe ich, das mir ein Bekannter in 1-2 Wochen mal hilft. Falls es mir gelingt, werd ich es dokumentieren.

Bei meinem funktionierenden Mail über port 25 ist mir aufgefallen, das sich TmailC V4.0 nicht so ohne weiteres mit V5.0 ersetzen lässt. Jedenfalls hats bei mir nicht funktioniert. Ich bin schon vorsichtig - EV geht V5.0 nicht richtig.
 

JoGi65

Well-known member
Beiträge
231
Punkte Reaktionen
21
Dein Mailserver sollte mail.gmx.net sein, nicht mail.gmx.de. Ob "de" auch geht weiß ich nicht. net ist für alle, at, de, und net Adressen.

Edit 1: Und irgendwie bekomme ich das gmx Zertifikat nicht auf die CP.
Fehlermeldung:

Fehler gmx.Zertifikat.jpg

Edit 2: Also meines Erachtens kann man das gmx Zertifikat nicht installieren. Es geht zwar im Globalen Manager, läßt sich aber nicht der CP zuordnen. Scheinbar war ich noch nie soweit. Praktischerweise ist in der Anleitung einiges anders bezeichnet als es heißt.

Google Zertifikat funktioniert. Allerdings hat das eine Laufzeit von 90 Tagen. Und falls man das wirklich braucht, wo mir mitlerweile 2 Leute die sich mit Security besser auskennen als ich gesagt haben, dass das jeder Mail Client automatisch macht, (nur scheinbar die CP nicht-warum müßte ich es sonst installieren? / Jetzt verstehe ich warum sie so viel kostet) ist es ja eh sinnlos, weil ich geh nicht alle 3 Monate Zertifikate erneuern mit Tia?
 
Zuletzt bearbeitet:

Henry-Paul

Active member
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
2
irgendwie stell ich mich zu blöde an!

wir haben hier bei uns auf dem Gelände (sehr weitläfig) in der Letzten ecke ein Lager wo immer mal wieder die Vorradsspeicher getauscht werden müssen. Da sind jetzt Füllstandssensoren dran.
Wenn Behälter eins leer geht, schaltet eine S7 1200 auf den zweiten um. (das ganze x7)
Da die S7 an unserem Netzwerk dran ist (HMI ist im Produktionsbereich) dachte ich ich kann doch auch per mail an alle Beteilgten eine Mail Senden lassen wenn einer der Behälter leer ist.
Wir haben hier für die interne Kommunikation einen Mailserver ohne Schnick und Schischi. Keine Zertifikate oder so. nur für intern man kann auch nichts ins Internet senden oder aus dem Netz empfangen.
An diesen Server sollen die Mails gehen (Port:25). Eingerichtet habe ich TMAIL_V4 als eigenen FB wo die Serveradresse definiert ist und wo Anmeldename und Passwort definiert sind (obwohl die bei SMTP Port25 nicht gebraucht werden)
Eingerichtet habe ich TMAIL_C wo die zieladresse eingegeben ist; das Mail-Betreff und der Mail-Text. (alles als Constanten in einer Tabelle)

Jetzt meine Frage: Mail_ADDR_PARAM wie bekomme ich da die Werte aus meinem FB TMAIL_V4 herein? Tmail_C.jpg
TMAIL_V4.jpg

ich habe jetzt die Daten aus dem FB in einem DB geschrieben aber das geht auch nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Woife

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
@Henry-Paul: Stimmt der Datentyp schon vielleicht hast du den Falschen erwischt?

An alle anderen: Kuhl dass der Thread so lange besteht. Ich brauche mittlerweile die Funktion über TMAIL_C nicht mehr. Trotzdem geht es wie der Herr auf seinen Blog beschreibt:

https://johanneskinzig.de/index.php/systems-engineering/32-simatic-s7-1200-public-mail-server

Der Kollege hat auch andere interessante Anwendungsfälle.

Gruß
 

christian993

New member
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Kurzes Update:

E-Mail Kommunikation von einer S7-1500 Steuerung projektiert mit dem TIA Portal V16, funktioniert ohne CP per verschlüsselter Verbindung unter der Verwendung des TMAIL_C v6.0 und Parametrierung mittels udt TMail_QDN_SEC problemlos. (Getestet mit GMail- und Web.de-E-Mailservern)
Es ist nur etwas umständlich an die richtigen Zertifikate zu kommen.

Ein Hinweis auf die Verwendung eines falschen Zertifikats wird nur durch die Auswertung des internen SFB_STATUS des TMAIL_C signalisiert.
 
Oben